Sachsenpokal: DFC erreicht Viertelfinale

Fußball: Zwickauerinnen siegen in Reichenbrand

Zwickau/Ebersbrunn.

Die Fußballerinnen des DFC Westsachsen Zwickau haben auch ihr viertes Pflichtspiel der Saison 2020/21 gewonnen. Die Mannschaft zog am Sonntag mit einem 5:2-Erfolg beim SV Eiche Reichenbrand ins Viertelfinale des Landespokalwettbewerbs ein. Da die Gastgeberinnen in der ersten Runde mit Spitzkunnersdorf einen Landesligisten aus dem Rennen geworfen hatten, war Zwickau gewarnt. Der DFC wollte von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht werden und lag zur Pause durch die Tore von Liesbeth Michael (13.) und Luisa Klein (24.) verdient 2:0 vorn. In der zweiten Hälfte erwischte Reichenbrand zunächst den besseren Start, doch Luisa Klein (58.) und Alina Lattke (62./70.) klärten trotz des zwischenzeitlichen 1:4 die Fronten. Die Viertelfinalspiele werden am 7./8. November ausgetragen und in den nächsten Tagen ausgelost.

Die Frauenmannschaft des Ebersbrunner SV dagegen hat ihr Nachholspiel der ersten Pokalrunde am Sonntag bei der Spielgemeinschaft Lockwitzgrund/Lichtenberg 1:4 verloren. Dana Orlitz hatte ihr Team zwar in Führung gebracht. Doch in der zweiten Halbzeit wendeten die Gastgeberinnen das Blatt. In der Landesklasse West stehen die Ebersbrunner Frauen nach zwei Spieltagen noch ohne Punkt und ohne Tor da und sind am Sonntag, 10.30 Uhr Gastgeber für die SG Jößnitz. (zjue/tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.