Sachsenring-Radrennen: Absage für April und Hoffnung für August

Wirklich überraschend kam die Nachricht für Dietmar Lohr nicht. "Damit war ja zu rechnen, so wie sich die Entwicklung in den vergangenen Tagen dargestellt hat", sagt der Organisationsleiter des Vereins Internationales Radrennen rund um den Sachsenring. Die 72. Auflage des Rennens sollte am 11. April ausgetragen werden. Aufgrund des Erlasses der sächsischen Staatsregierung vom 17. März im Rahmen der Corona-Krise findet der Wettbewerb nicht statt. "Der Gedanke ist, dass wir die Veranstaltung nachholen", sagt Lohr. Ob dies realistisch ist, werde sich zeigen. Die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern - unter anderem vom Sachsenring - laufe diesbezüglich gut. "Aber wir müssen erst mal schauen, wann es mit dem Tagesleben weitergehen kann", so Lohr. Die für den 30. August angesetzte 73. Auflage des Radklassikers soll nach Möglichkeit wie geplant stattfinden. (ewer)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.