Saisonauftakt in Sachsen-Anhalt und in Polen

Reiten: Über die ersten Turniere von Felix Wassenberg aus Zwickau und Henry Stude aus Langenbernsdorf

Zwickau/Langenbernsdorf.

Für Springreiter Felix Wassenberg vom RFV Paulushof Zwickau hat die neue Saison in Prussendorf in Sachsen-Anhalt begonnen. Dort beteiligte er sich zunächst mit fünf Pferden an einem Nachwuchswettbewerb, ehe am vergangenen Wochenende im ehemaligen Landgestüt ein größeres Hallenturnier für Reiterinnen und Reiter aus den neuen Bundesländern ausgetragen wurde.

"Ich habe in Prussendorf mit insgesamt sieben Pferden an Prüfungen von der Klasse A bis M teilgenommen und bin gut in die Saison gestartet. Alle Pferde sind wohlauf und ich bin sehr zufrieden. Jetzt bereite ich mich auf zwei weitere Winterturniere vor, die im März ebenfalls in Prussendorf ausgetragen werden. Da können Profis und Amateure starten", sagt Felix Wassenberg.

Wie der Zwickauer Springreiter verriet, hat er in diesem Jahr elf Pferde zur Verfügung. Im Sommer soll es ein Springturnier in Zwickau-Marienthal geben. Dabei hoffen die Verantwortlichen natürlich, dass wieder Zuschauer kommen dürfen.

Am kommenden Wochenende beginnt auch für den Sechsten der sächsischen Rangliste von 2020 im Springreiten, Henry Stude (RFV Langenbernsdorf), das neue Sportjahr. Der 31-Jährige, der Träger des Goldenen Reitabzeichens ist, wird von Freitag bis Sonntag an einem Hallenturnier im polnischen Leszno teilnehmen. Zum dritten Mal in Folge ist er dort dabei. Mit seinem Pferd Corny Star belegte er im vergangenen Jahr beim Großen Preis den zweiten Platz. Auch in einer weiteren Prüfung wurde er Zweiter.

Henry Stude freut sich auf die ersten Leistungsvergleiche in diesem Jahr. "Ich werde mit vier Pferden in Polen in den Klassen A bis S* an den Start gehen und hoffe, dass die Pferde gut über den Winter gekommen sind." Das Hallenturnier sieht der Springreiter als Vorbereitung auf ein großes Internationales Turnier im März in Krakow. "Da ist das Preisgeld deutlich höher. Ich habe zurzeit acht Turnierpferde von fünf bis elf Jahren, mit denen ich an den verschiedensten Veranstaltungen teilnehmen werde", ergänzt Stude. (rr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.