Schlusslicht zu Gast

Tischtennis, 3. Liga: Sachsenring empfängt Effeltrich

Hohenstein-Ernstthal.

Nach acht Spielen hat das Tischtennisteam des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal in der 3. Bundesliga 7:9-Punkte auf dem Konto. Zum Abschluss der Vorrunde kommt der Tabellenletzte SpVgg Effeltrich aus Oberfranken nach Hohenstein-Ernstthal in die Pfaffenberg-Turnhalle, wo am Sonntag ab 15 Uhr unbedingt ein Sieg her soll. Denn dann könnten die Gastgeber ihr Punktekonto ausgleichen, was ein respektables Ergebnis wäre.

Dass sich die Gäste aus Effeltrich mit 0:14 Punkten momentan im Tabellenkeller wiederfinden, hätte vor der Saison wohl kaum einer erwartet. Doch den Männern um Spitzenspieler Martin Guman fehlten oftmals Kleinigkeiten, um Zählbares zu erspielen. "Vergangenes Jahr spielte Effeltrich eine ähnlich schwache Vorrunde. In der Rückrunde holten sie dann Sieg um Sieg", sagt Sachsenring-Teamchef Christian Hornbogen. Er hofft, dass die Gäste aus Oberfranken nicht vorzeitig zu ihrer Form finden, damit es mit dem wichtigen Heimsieg klappt.

Hinter dem Einsatz von Roland Krmaschek steht noch ein Fragezeichen. "Wenn Roland spielt, muss er hundertprozentig fit sein. Wir hätten aber auch die ein oder andere Alternative", sagt Hornbogen, der auch dem starken Nachwuchs aus der zweiten Mannschaft immer größere Spielanteile gibt. (mpf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...