Schwere Verletzung trübt Siegesfreude

Das Positive: Im ersten Heimspiel holte Aufsteiger ZHC zwei Punkte. Bitter: Ein Spieler zog sich wohl einen Kreuzbandriss zu.

Zwickau.

Der ZHC Grubenlampe hat sein erstes Heimspiel in der Mitteldeutschen Oberliga gewonnen und sich zwei wichtige Punkte erkämpft. Gegen den langjährigen Oberligisten, HSG Freiberg, gab es ein 25:22 (13:13). "Unsere Abwehr stand überragend und hat in Verbindung mit Torhüter Steffen Schüller einen guten Job gemacht. Im Angriff gibt es noch Potenzial nach oben. Von Spieltag zu Spieltag finden die Jungs immer besser zusammen. Es war eine super Teamleistung", lobte ZHC-Sportdirektor André Keil.

Die erste Halbzeit verlief bis zum 8:8 (15.) ausgeglichen. Danach hatte der Gastgeber eine kritische Phase und geriet mit 8:11 in Rückstand (21.). Das Trainergespann Druskovics/Schmidt nahm einige Wechsel vor, die rasch ihre Wirkung zeigten. Nach 30 Minuten ging es beim Stand von 13:13 in die Kabinen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich die "Lampe" mit fünf Toren auf 20:15 (42.) etwas absetzen. Da die Bergstädter öfter ihren Torhüter vom Parkett nahmen und durch einen siebenten Feldspieler ersetzten, gelangen dem 33-jährigen Zwickauer Schlussmann Steffen Schüller nach der Pause zwei Treffer durch gezielte Weitwürfe. Ein Wermutstropfen: Kurz vor Schluss des Spieles gab es eine schwere Verletzung auf Seiten des ZHC. "Lucian Arsene hat sich höchstwahrscheinlich das Kreuzband gerissen. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden", bedauerte André Keil. Trainer Tonci Druskovic betonte: "Ich bin sehr zufrieden mit unserem gesamten Abwehrspiel. 22 Gegentore in 60 Minuten sind eine gute Bilanz."

Am dritten Spieltag müssen die Zwickauer am Sonntag beim Mitaufsteiger HBV Jena 90 ran.

StatistikZHC: Schüller (2), Weihrauch; Arsene (1), T. Koska (1), Schramm, Vala (3), Buda (4), Model (3/3), Wenzel, Krejcirik (5), Sieczka (1), Alexy (2), Kozobik (2), Musteata (1)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...