Siege für Stenn und Wilkau-Haßlau

Stenn/Wilkau-Haßlau.

Die beiden Aufsteiger aus dem Landkreis Zwickau spielen in der Tischtennis-Landesliga der Männer weiterhin eine gute Rolle. Der SV Stenn kam am Freitagabend mit dem 9:6 gegen den TSV Elektronik Gornsdorf II zu seinem zweiten Saisonsieg. In dem umkämpften Spiel konnten die Gastgeber zwei von drei Doppeln für sich entscheiden. In den Einzeln blieben Roman Gebhardt, Marco Hofmann und Robby Hufnagl ungeschlagen. Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrte am Samstag der SV Muldental Wilkau-Haßlau von seinem Doppelspieltag aus Leipzig zurück. Beim 12:3-Erfolg gegen den ersatzgeschwächten LTTV Leutzscher Füchse II erspielten Arian Böhm, Steffen Höpfner, Chris Poller und Mike Wolf jeweils zwei Einzelsiege. Im Abendspiel gegen Spitzenreiter SG Clara Zetkin Leipzig musste sich Wilkau-Haßlau 3:12 geschlagen geben, steht aber dennoch aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Der SV Stenn ist im Moment Siebenter. (tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.