Silber zum diamantenen Jubiläum

Für sein jahrzehntelanges Engagement ist Walter Kapferer vom sächsischen Badminton-Verband ausgezeichnet worden. Seine ersten Schritte in der Sportart machte der Meeraner noch an Tischtennisnetzen.

Meerane.

Dass es einen Grund zum Feiern gab, ist Walter Kapferer schon klar gewesen. Immerhin ist der Badminton-Abteilungsleiter der SG Meerane 02 am vergangenen Freitag 80 Jahre alt geworden - und wollte darauf mit seinen Vereinskameraden in der Karl-Heinz-Freiberger-Halle anstoßen. Das ein oder andere Geschenk hatte der Junggebliebene erwartet, "aber dass mir die Ehrennadel in Silber vom Badminton Verband Sachsen überreicht wird, war eine absolute Überraschung", sagte das Geburtstagskind. Seit 1991 ist er nunmehr der 14. Preisträger.

Lutz Stegert war es, der die Auszeichnung stellvertretend für die SG beim Verband anregte. Denn immerhin ist der runde Geburtstag nicht das einzige Jubiläum, dass Walter Kapferer in diesem Jahr feiert. Mit der SG Meerane beziehungsweise deren Vorgänger-Vereinen ist Kapferer als Mitglied bereits seit 1959 liiert und begeht im November somit quasi seine Diamantene Hochzeit. "In der Zeit war er immer vorne dran und führt die Arbeit auch weiter gewissenhaft fort", sagte Stegert. In der Tat steht Kapferer der Badminton-Abteilung bereits seit 50 Jahren vor. "Was er sich in der Zeit für Mühe gemacht hat, ist unglaublich. Er hat wahrscheinlich jedes Ergebnis aus der Zeit noch irgendwo im Archiv stehen", sagt SG-Spielerin Christel Schendel.

Die Begeisterung für seinen Sport hat sich Walter Kapferer stets erhalten. "Angefangen habe ich ja schon Mitte der 50-er", erzählte er mit einem großen Lachen im Gesicht. Die Nachbarn hätten die Sportart bei einer Reise in den Westen kennengelernt - und nach der Rückkehr im gemeinsamen Hinterhof etabliert. "Damals hieß es noch Federball. Und die Ausrüstung dafür gab es in der DDR noch gar nicht", sagte Kapferer. Also wurde improvisiert. Zwei zusammengebundene Tischtennisnetze wurden in die Spielfeldmitte gehangen und zunächst mit Tennisschlägern gespielt. "Das Feld hatten wir aber richtig abgemessen und eigene Turniere nach den geltenden Regeln gespielt", erklärte Kapferer.

Seine größten Erfolge bei offiziellen Wettkämpfen feierte der Meeraner von 2015 bis 2017. In der Zeit wurde Kapferer in der Altersklasse O 75 zweimal Deutscher Meister im Einzel und dreimal im Mixed mit Susi Spiegel (Union Heyrothsberge). Aus familiären Gründen tritt er derzeit nur sporadisch ans Netz. Doch als Abteilungsleiter ist Walter Kapferer noch sehr aktiv. Über 100 Mitglieder gibt es im Bereich Badminton. Als jüngsten Erfolg bezeichnete er die Gründung der dritten Mannschaft, um noch mehr Aktiven die Teilnahme am Punktspielbetrieb zu ermöglichen.

Die Ehrennadel in Silber ist nicht die erste Auszeichnung für sein Engagement. Besonders stolz ist er auf die für 2008 von der Stadt Meerane verliehene Bürgermedaille und den Joker im Ehrenamt, den er vergangenes Jahr von der sächsischen Staatsregierung bekam. "Ohne eure Unterstützung hätte ich das alles gar nicht machen können", sagte er am Freitag in Richtung der Vereinsmitglieder. Warum er vor 50 Jahren den Posten als Abteilungsleiter übernommen hatte, daran konnte er sich aber nicht mehr recht erinnern - Christel Schendel dagegen schon: "Wir haben damals Druck ausgeübt, dass er es macht - denn wir wussten, dass er der beste Mann ist."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...