Spielbetrieb im Kreis ruht bis Ende April

Fußball: Verband berät in zwei Wochen über Zukunft

Zwickau.

Der Kreisverband Fußball Zwickau (KVFZ) hat seine Mitgliedsvereine am Mittwochabend darüber informiert, dass die Saison mindestens bis 30. April unterbrochen wird. "Dies betrifft alle Punkt- und Freundschaftsspiele im Senioren- und Nachwuchsbereich", teilt der stellvertretende KFVZ-Vorsitzende Nikolas Sonntag mit. Der Vorstand reagiert damit in Anlehnung an die Empfehlung des Sächsischen Fußballverbandes auf die Allgemeinverfügung in Sachsen und die Sperrung sämtlicher Sportstätten in Kommunen des Landkreises Zwickau. Nikolas Sonntag kündigt an, dass es zur nächsten Vorstandssitzung am 2. April erste Besprechungen über das mögliche weitere Vorgehen geben wird. "Jedoch kann sich das aufgrund aktueller Änderungen der Lage jederzeit wieder ändern", heißt es im Schreiben des KFVZ. Sobald bestandskräftige Aussagen gemacht werden können, sollen die Vereine darüber informiert werden. Für die auf Landesebene aktiven Vereine und die unter dem Dach des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) spielenden Mannschaften gilt die Saisonunterbrechung zunächst bis 19. April. Darüber haben in dieser Woche der sächsische Verband und der NOFV die Medien informiert. (tyg)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.