Sportler des Monats November gesucht

Erneut dürfen die "Freie Presse"-Leser in Westsachsen abstimmen. Für die elfte Umfrage diees Jahres stehen vier Kandidaten zur Wahl.

Zwickau.

Ab heute haben Sie, liebe Leser, wieder die Möglichkeit, einen Westsachsen-Sportler des Monats zu wählen. Für November hat die Redaktion vier Kandidaten ausgewählt, die in den vergangenen Wochen durch ganz besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Wer von ihnen die elfte Monatsumfrage 2017 gewinnt, entscheiden die "Freie Presse"-Leser, die ab heute per Telefon oder Internet abstimmen können, und das einfließende Votum einer Jury aus Lokalsportjournalisten. Der Erstplatzierte der Sportlerumfrage erhält einen Einkaufsgutschein für ein Sportgeschäft und einen Pokal.

Das Landesliga-Team des AC 1897 Werdau ist seinem Ziel, den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen, ein ganzes Stück näher gekommen. Die Mannschaft um Teamchef Jürgen Klimke hat diese Saison als Erster der Landesliga beendet. Dabei ging es vor allem am Ende ziemlich knapp zu, denn auch Mitkonkurrent RV Thalheim II hatte Aufstiegsambitionen und verpasste den Sprug an die Spitze nur knapp. Die Werdauer Ringer dürften heute Abend mit Spannung in die Landesliga von Sachsen-Anhalt blicken. Schließlich kommt von dort der Gegner, gegen den sie ihre beiden entscheidenden Kämpfe um den Aufstieg bestreiten. Die Entscheidung fällt zwischen dem 1. Henningsdorfer RV und der zweiten Riege des AC Germania Artern, wobei Henningsdorf nach dem klaren 19:3-Erfolg auf der eigenen Matte im ersten Kampf wohl die besseren Karten für die Aufstiegskämpfe hat. (ck/tmp)

Johann Koschmieder (17), Tischtennisspieler vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal, gehört zu den besten deutschen Nachwuchsspielern. Zunächst hatte er sich Anfang November beim bundesdeutschen Top-48-Turnier stark präsentiert und dort Rang 13 erreicht. Damit qualifizierte sich der Sachsenring-Spieler für das Top-24-Turnier des Deutschen Tischtennisbundes, das am vergangenen Wochenende in Neckarsulm ausgetragen wurde. Dort musste Johann Koschmieder grippegeschwächt antreten, zeigte aber viel Kampfgeist und belegte am Ende Rang 20. Heute steht für Koschmieder und den SV Sachsenring, der noch ungeschlagen ist und auf Rang zwei der Regionalliga steht, ab 14 Uhr das Heimspiel gegen Schwabhausen auf dem Spielprogramm. (mpf)

Die Wild Rubies der TSG Rubin Zwickau haben nach 2013, 2014 und 2015 zum vierten Mal die Wettkampfserie um den Sachsenpokal gewonnen. Die TSG Rubin Zwickau hatte beim 2. Muldentaler Dance Vision Contest in Grimma - die zweite Station der Wettkampfserie um den Sachsenpokal - abgeräumt. 13 Podestplätze waren die stolze Ausbeute. "Damit unterstrich unser Verein erneut seine gute Nachwuchsarbeit", sagte Mario Tischler, der sportliche Leiter der TSG. In der Kategorie der Gruppen wiederholten die Wild Rubies ihren Sieg von Mosel. Sie holten sich alle fünf Einsen der Wertungsrichter. So können sie vor dem letzten Wettbewerb nicht mehr eingeholt werden. (ck)

Die Oberliga-Frauen des BC Zwickau verfügen trotz ihres Mini-Kaders auch nach vier Spieltagen über eine maximale Ausbeute. Mit dem 48:35-Sieg beim eine Woche zuvor entthronten Spitzenreiter Leipzig Lakers behaupteten die Muldestädterinnen ihre Tabellenführung und sind noch ungeschlagen. Offenbar bedarf es bei den Zwickauerinnen keines riesigen Aufgebots, um erfolgreich zu sein. In diesem Jahr bestreitet das Team noch zwei Spiele - heute gegen den BC Dresden und nächste Woche gegen die Niners aus Chemnitz. Sechs Mannschaften sind es in dieser Liga insgesamt, die um die Meisterschaft spielen. (ck)

Mitmachen Von heute, 6 Uhr, bis Dienstag, 18 Uhr, ist der Telefon-TED geschaltet. Die Nummern für die Kandidaten sind am Ende der Kurzporträts angegeben. Ein Anruf kostet 25 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. Andere Netze können davon abweichen. Auch im Internet kann abgestimmt werden. Das Endergebnis setzt sich zusammen aus Telefonwertung, Internetvotum und der Jury-Wertung durch die Lokalsportjournalisten der westsächsischen "Freien Presse".

 

freiepresse.de/sportler-des-monats

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...