Stark: Langenbacher Kraftsportler holen Silber

Langenbach.

Die sächsische Mannschaftsmeisterschaft im Bankdrücken hat für den SV Rotation Langenbach nach verkorkstem Saisonstart doch noch ein erfolgreiches Ende gefunden. Beim Aufeinandertreffen der vier besten Sachsenliga-Teams in Bad Lausick mussten sich die Westsachsen mit 529,77 Punkten lediglich den Gastgebern geschlagen geben und holten wie bereits im Frühjahr im Kraftdreikampf Silber. Der dritte Platz ging mit 523,35 Punkten nach Dresden.

Das Finale hielt für den Langenbacher Mannschaftsleiter zunächst zwei Schreckmomente parat, als Thomas Markewitz und Ronny Reimling die Gewichte über die Handballen auf den Bauch fielen. Nur durch ihre starke Muskulatur und das schnelle Eingreifen der Scheibenstecker wurde Schlimmeres verhindert. Beide konnten ihren Wettkampf fortsetzen. Sie brachten 210 kg/126,9 Punkte (Markewitz) und 227,5 kg/131,8 Punkte (Reimling) in die Wertung. Tobias Reinsdorf (180 kg) und der für Steve Richter (krank) antretende Marc Gerecke (215 kg) steuerten 111,8 beziehungsweise 123,7 Punkte bei.

Mit der besten Leistung der Langenbacher von 262,5 kg und damit 147,24 Punkten krönte Sascha Wolf die Aufholjagd des SV Rotation. Das Team hatte in der ersten Runde der Sachsenliga nur Platz 6 belegt und war damit schon so gut wie aus dem Rennen. Erst der neue Mannschaftsrekord von 537 Punkten hatten den Weg ins Finale geebnet. (dlg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...