SV Motor hat nichts zu verlieren

Meerane.

Am Sonntag wartet mit dem Mariendorfer HC der Spitzenreiter der Regionalliga Ost auf die Hockeyspielerinnen des SV Motor Meerane. Für Motor-Trainer Mirko Götz ist dies allerdings noch lange kein Grund, in Ehrfurcht zu erstarren. "Gefühlt ist das ja das einfachste Spiel", sagt er.

Trotz der 2:8-Niederlage am 17. November haben seine Spielerinnen im Hinspiel gezeigt, dass sie Mariendorf zumindest ärgern können. "Kampflos werden wir sicher nicht aufgeben und irgendwie versuchen, einen Punkt zu holen", sagt der Übungsleiter.

Gespielt wird gegen Mariendorf am Sonntag ab 15 Uhr in der Karl-Heinz-Freiberger-Halle. Kurzzeitig wurde auf der Internetseite des Verbandes ein späterer Termin angekündigt - und von "Freie Presse" am Montag auch so verkündet. "Wir haben die Verlegung eines anderen Spiels angezeigt und dann wurde es dort zunächst falsch eingetragen. Wir spielen gegen Mariendorf aber definitiv ab 15 Uhr", sagt SV-Abteilungsleiterin Ute Feistel. (ewer)

RegionalligaSo., 15 Uhr: SV Motor Meerane - Mariendorfer HC (Karl-Heinz-Freiberger-Halle)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.