Teilnehmer trotzen den frischen Temperaturen beim Pfaffenberglauf

Knapp 120 Läufer sind am Samstagvormittag bei Temperaturen von rund fünfGrad Celsius beim 26.Pfaffenberglauf an den Start gegangen. "Schnee ist uns ja zum Glück erspart geblieben. Wir hatten auch vor dem Start noch Nachmeldungen", freute sich Organisatorin Angelika Pöhlmann vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal. Die vielen Helfer um Leichtathletik-Abteilungsleiterin Julia Oertel hatten einmal mehr eine gut organisierte Veranstaltung auf die Beine gestellt, bei der vor allem die Hauptläufer gut besetzt waren. Über 4,7 Kilometer siegte Cornelius Weber (TSG Glauchau) in 16:55 Minuten. Schnellste Frau war Nadine Schricker aus Leipzig mit 18:24 Minuten. Die 9,7 Kilometer gewannen Andre Kirmse (TSV Falkenau/35:37Minuten) beziehungsweise Anne Gründler (SG Adelsberg/43:18 Minuten). (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...