Thieme läuft zum Titel

Leichtathletik: Sieg beim Ultralauf über 100 Kilometer

Leipzig/Glauchau.

Zum 29. Mal wurden am Leipziger Auensee Läufe über die Ultradistanzen ausgetragen. Die 150 Starter konnten zwischen 50 und 100 Kilometern wählen. Die Strapazen haben auch drei Glauchauer auf sich genommen.

Günter Thieme aus Glauchau, der für den ESV Lok Zwickau läuft, startete bei den gleichzeitig ausgerichteten sächsischen Meisterschaften im 100-Kilometer-Lauf. Der Glauchauer lief Runde für Runde nach vornundkonntesichnach 10:10:54Stunden über den Meistertitel in seiner Altersklasse M 50 freuen. In der Gesamtwertung bedeutete das den vierten Platz.

Ebenfalls am Start waren Sybille Thieme und Marco Locke aus Glauchau. Die ebenfalls für den ESV Lok Zwickau startenden Sportler gingen über die 50 Kilometer an den Start. Für Thieme war das Rennen nach zwei Runden beendet, da sie stürzte und sich eine starke Prellung zuzog. Bei Locke lief es besser. Gegen eine starke Konkurrenz wurde er nach 4:05:24 Stunden Vierter der Gesamtwertung und gewann in seiner Altersklasse M 35.

Für Günter Thieme und Marco Locke war dieser Wettkampf der letzte Test für weitere Vorhaben in dieser Saison. Thieme startet am 2.September beim Transalpin-Run, wo er im Zweierteam an sieben Tagen, von Garmisch-Partenkirchen nach Brixen (Südtirol), über die Alpen läuft. Dabei sind 260 Kilometer und 16500 Höhenmeter zu bewältigen. Locke wird in zwei Wochen beim Rennsteig-Nonstop laufen. Er will versuchen, den gesamten Rennsteig (168 Kilometer/2700Höhenmeter) von Blankenstein nach Hörschel bei Eisenach an einem Tag zu schaffen. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...