Tischtennis - Oberliga Mitte: Lok verliert gegen Erfurt

Erfurt.

Im Spitzenspiel der Oberliga Mitte haben die Damen des ESV Lok Zwickau beim TTZ Sponeta Erfurt mit 5:8 den Kürzeren gezogen. Die Marienthalerinnen spielten mit Iva Meidlova (1,5), Zdenka Strihavkova (2,5), Alena Wasikova (1) und Nicole Fricke. Fünf Spiele gingen über fünf Sätze. Besonders dramatisch verlief das erste Einzel, in dem Zdenka Strihavkova gegen die Erfurter Nummer 1, Vitalija Venckute, nach 0:2-Satzrückstand noch die Wende zum 3:2 schaffte (8:11, 8:11, 11:6, 12:10, 11:8). Nach der zweiten Saisonniederlage rangiert Lok mit 13:5 Punkten hinter dem verlustpunkfreien Tabellenführer Alemania Riestedt (18:0) und Erfurt (16:2) an dritter Stelle. Am 26. Januar gibt in Zwickau die Gelegenheit zur Revanche gegen den TTZ Sponeta. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...