Tischtennis - St. Egidien freut sich über volles Haus

St. Egidien.

Zum siebten Mal war die SSV St. Egidien Ausrichter für den Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). 15 Mädchen und Jungen aus Hohenstein-Ernstthal, Hohndorf, Lichtenstein und vom Gastgeber haben am Samstag in St.Egidien an den Tischen gestanden, wie SSV-Nachwuchsleiter Karl-Heinz Adler freudig berichtet. Dabei sorgte Anika Enhardt für das beste Ergebnis aus Sicht des Gastgebers. In der Altersklasse 1 (bis acht Jahre) holte sie bei den Mädchen Gold, während Max Ließke aus Hohenstein in der gleichen Altersklasse ebenfalls auf Platz 1 landete. In der AK 2 (bis 10) durften sich die Geschwister Sophie und Jeremy Goldhahn über einen Doppelsieg freuen. Bei den Jungs bis zwölf Jahren setzte sich Diego Schelter gegen alle fünf Konkurrenten durch. (pme)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...