Tobias Nolde siegt auf dem Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal.

Der erste Sieger nach der coronabedingten Zwangspause in einem Straßenradrennen der Profis heißt Tobias Nolde (P&S Metalltechnik). Unter den 40 Teilnehmern setzte sich das Vereinsmitglied des RSC Sachsenblitz Burgstädt am Sonntag beim 72. Radrennen "Rund um den Sachsenring" nach 122,5 Kilometern mit einer Zeit von 3:10,29 Stunden durch. Ursprünglich hatten sich mehr als 130 Fahrer angemeldet. Wegen der nach wie vor geltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie durfte das Rennen nur in abgespeckter Form stattfinden. Auch weitere Wettkämpfe waren neben dem Wettbewerb der Elite nicht erlaubt. Eigentlich sollte das 72. Sachsenringradrennen bereits am 11. April ausgetragen werden, doch der Termin musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Organisations-Chef Dietmar Lohr hofft, dass die Veranstaltung Signalwirkung für zukünftige Radrennen nach der Corona-Pause hat. (ewer)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.