Torwart erhält erneut Vertrauen

Für die Handballer aus Glauchau und Meerane beginnt die Sachsenliga-Saison mit einem Heimspiel. Der Trainer erwartet ein Signal an die Fans.

HC Glauchau/Meerane gegen HSG Riesa/Oschatz. Mit einem Heimsieg will der HC Glauchau/Meerane am Samstag den ersten Schritt zum angepeilten Sachsenmeistertitel und Aufstieg in die mitteldeutsche Oberliga machen. Trainer Felix Kempe fordert von seinen Schützlingen einen konzentrierten Auftritt - auch als Signal an die Zuschauer. "Die Leute müssen merken, dass wir die Aufgabe professionell und ernsthaft angehen. Dann können wir auch wieder für Euphorie sorgen", sagte Kempe.

Prognosen zu den Stärken und Schwächen des Gegners fallen den HC-Verantwortlichen schwer. In der abgelaufenen Saison landete die HSG Riesa/Oschatz auf dem achten Tabellenplatz in der Sachsenliga. "Wir sind gut beraten, wenn wir uns mehr auf die eigene Leistung konzentrieren und weniger mit dem Kontrahenten beschäftigen", fordert Felix Kempe vor dem Auftakt von seiner Mannschaft.

Die Hausherren müssen auf zwei Rückraumspieler verzichten. Tobias Piller hat Probleme mit der Schulter. René Pechmann, der in den Kader der ersten Mannschaft zurückgekehrt ist, fehlt aus beruflichen Gründen. "Er wird uns in den nächsten Monaten aber helfen", sagt Felix Kempe, der für die Position im halbrechten Rückraum verschiedene Optionen besitzt. Dort wurden zuletzt unter anderem Sven Singer und Tim Planken getestet. Kempe: "Aber auch David Kylisek kann die Rolle übernehmen."

Im Tor wird der HC Glauchau/Meerane wahrscheinlich mit Stefan Schwinger beginnen. Er stand schon im Sachsenpokalspiel beim HC Fraureuth über die gesamten 60 Minuten zwischen den Pfosten. Ludek Kylisek nahm nach einer Achillessehnenverletzung am Dienstag erstmals wieder am Mannschaftstraining teil. "Stefan Schwinger hat in der Vorbereitung einen Sprung nach vorn gemacht", schätzt Kempe ein.

Anwurf: Samstag um 17 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...