Trainer setzt auf vier Sturmreihen

Eishockey: Daniel Naud bereitet die Eispiraten-Cracks auf die wichtigen Partien in Kassel und gegen Dresden vor

Crimmitschau.

Hinter dem Eis-hockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau liegen turbulente Tage. "Freie Presse" beantwortet die wichtigsten Fragen zum Trainerwechsel, zu den Personalplanungen und den anstehenden Aufgaben.

Wie hat die Mannschaft auf die Verpflichtung des neuen Trainer Daniel Naud reagiert?

Bei der Übungseinheit am Donnerstagvormittag herrschte eine lockere Stimmung. "Daniel Naud ist ein erfahrener Trainer, der mit uns gemeinsam die Pre-Play-offs erreichen will", sagte Kapitän André Schietzold, der allerdings - zu Beginn der Woche - bei den Eispiraten-Verantwortlichen für eine längere Zusammenarbeit mit Interimstrainer Boris Rousson geworben hatte. "Die Jungs hatten mich darum gebeten. Boris kennt die Truppe", sagte Schietzold.

Warum erhielt Boris Rousson - trotz der Siege in Ravensburg und gegen Deggendorf - nicht das Vertrauen der Eispiraten-Bosse?

Boris Rousson ist als hauptamtlicher Nachwuchstrainer beim ETC Crimmitschau beschäftigt. Der Vorsitzende Matthias Gerth und der stellvertretende Vereinschef Stefan Rudert waren zu Beginn der Woche im Ausland. "Wir haben allerdings eine zeitnahe Entscheidung benötigt", sagte Gesellschafter Ronny Bauer mit Blick auf die Partien heute (ab 19.30 Uhr) in Kassel sowie am Sonntag (ab 17 Uhr) gegen Dresden. Dabei handelt es sich um zwei direkte Kontrahenten im Kampf um den zehnten Platz. Dazu kommt: Nur noch bis zum 15. Februar dürfen neue Spieler verpflichtet werden. Dann ist Transferschluss.

Holen die Eispiraten noch personelle Verstärkung?

Die Verantwortlichen wollen zunächst die Spiele am Wochenende abwarten. "Wir prüfen, ob wir uns auf der Torhüterposition noch durch einen Ausländer absichern", sagte Ronny Bauer. Dagegen ist eine Rückkehr von Stürmer Chris Stewart, der in der Saison 2012/13 während des Arbeitskampfes in der NHL schon einmal für Crimmitschau im Einsatz war, vom Tisch. Bauer: "Er hat unser Angebot abgelehnt."

Wie lange wird Kim Collins, der in der letzten Woche beurlaubt wurde, noch auf der Gehaltsliste der Eispiraten stehen?

Aktuell bis zum 30. April. Allerdings liegt den Eispiraten eine Anfrage vom Schlusslicht Deggendorfer SC, wo die Ehefrau und der Schwager von Kim Collins im Vorstand sitzen, vor. Dabei geht es um ein mögliches Engagement als Trainer in Deggendorf. Dafür müsste der Vertrag bei den Eispiraten aufgelöst werden. "Wir haben Kim Collins viel zu verdanken. Er würde von uns keine Steine in den Weg gelegt bekommen und sofort die Freigabe für einen Wechsel erhalten", sagte Geschäftsführer Jörg Buschmann.

Welche personellen Pläne gibt es für die Partien am Wochenende?

Daniel Naud setzt das Wechselspiel zwischen den Pfosten fort. Sebastian Albrecht und Brett Kilar kommen je einmal zum Einsatz. "Dadurch bekomme ich einen Eindruck von beiden Torhütern", sagte Naud, der trotz des Ausfalls von Stürmer Christoph Kabitzky auf vier Reihen setzt. Am Sonntag gibt es Unterstützung vom Kooperationspartner aus Bremerhaven, der Fyodor Kolupaylo nach Crimmitschau schicken wird. hof

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...