Trio baut auf Heimrecht

Handball-Bezirksliga: HSG will Spitzenreiter bleiben

Hohenstein-Ernstthal.

Die Handballer der HSG Sachsenring, die mit 26:6 Punkten Tabellenführer der Bezirksliga sind, haben am Sonntag, 11 Uhr im Hot-Sportzentrum Heimrecht gegen den SV Schneeberg. Die Erzgebirger reisen als Tabellenneunter mit 11:21 Punkten an, sind aber dennoch ein potenzieller Stolperstein. Denn fast alle Spieler im oftmals knapp besetzten Kader wurden in der Nachwuchsabteilung des EHV Aue ausgebildet. Einige Akteure gehörten lange Zeit zur zweiten Auer Mannschaft in der Oberliga. Das Hinspiel gewann die HSG mit 27:24, doch seitdem gab es bei den Schneebergern einige Zugänge. Ziel des Sachsenring-Teams ist dennoch ein Heimsieg.

In der Bezirksliga der Frauen haben beide Regionalteams ebenfalls Heimrecht. Die SG Lichtenstein/ Oberlungwitz, die mit 8:16 Punkten Neunter ist, erwartet den Vierten SG Raschau-Beierfeld. Das Hinspiel endete 23:23. Anpfiff ist am Samstag 16 Uhr in der Lichtensteiner Sporthalle. Der HC Glauchau-Meerane II (7. Platz/9:15 Punkte) trifft am Sonntag, 14 Uhr in Meerane auf den Tabellennachbarn USG Chemnitz und will sich für die Hinspielniederlage (18:23) revanchieren. (mpf)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.