Trotz Rekord unterlegen

Kegeln, 2. Verbandsliga: Glauchau verliert Heimspiel

Glauchau.

Freud und Leid lagen bei den Keglerinnen des SV Fortschritt Glauchau in der 2. Verbandsliga dicht beieinander. Nur wenige Holz Unterschied gaben im Spiel gegen den KSV BennewitzII am Sonntag den Ausschlag für die 2:6 (3123:3141)-Heimniederlage. Dafür durfte sich zumindest Lisa Lorenz über eine hauchzarte Verbesserung ihres eigenen U-23-Bahnrekordes um einen Kegel auf 550 Holz freuen.

Schon im Startpaar schrammte Glauchau knapp an einem Mannschaftspunkt vorbei. Während Florentine Helbig (483 Kegel) mit 0:4-Sätzen unterlag, trennte sich Heike Rausch (495) 2:2-Unentschieden. Da ihre Gegnerin vier Holz mehr zu Fall brachte, ging der Punkt nach Bennewitz. Im Mittelpaar behielt Glauchau mit Lisa Lorenz und Nadine Hochmuth (552) die Oberhand und glich nach Punkten aus.

Das Glück im finalen Durchgang stand aber nicht aufseiten der Gastgeberinnen. Nadine Löscher (509) brachte bei ihrer 1:3-Niederlage nur sieben Kegel weniger zu Fall als ihre Gegnerin. Noch knapper ging es bei Jenny Wagner (534) zu. Beim 2:2-Satzgleichstand entschied ein getroffener Kegel mehr das Duell zugunsten der Gäste. Mit nunmehr 8:14 Zählern steht Fortschritt auf Platz 5 der Tabelle. (thoch)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.