Trotz starken Torwarts hoch verloren

Handball: ZHC ist "nicht oberligatauglich"

Zwickau.

Wenn der Torwart als Spieler des Spiels ausgezeichnet wird, ist dies oft kein gutes Zeichen für dessen Team. Es sei denn, er hält einen knappen Sieg oder ein Unentschieden fest. Trotz seiner hervorragenden Leistung ist Maximilan Weihrauch, Rückhalt des ZHC Grubenlampe, beides vergönnt geblieben. Stattdessen verhinderte er bei der 17:30 (6:11)-Auswärtsniederlage in der Mitteldeutschen Handball-Oberliga gegen den SVPlauen-Oberlosa eine noch höhere Pleite. Und so war auch das Fazit von ZHC-Co-Trainer Silvio Schmidt ehrlich und schonungslos: "Uns fehlt jegliches Selbstvertrauen, um Spiele über 60 Minuten zu gestalten. Ein vollkommen verdienter Oberlosaer Sieg. Wir sind nicht oberligatauglich."

Auch die Freude von Weihrauch über die Auszeichnung, die er zusammen mit dem besten Torschützen Louis Hertel (SV Plauen-O./7Treffer) erhielt, war entsprechend getrübt: "Spieler des Spiels war ich noch nie - aber in der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chancen nicht genutzt und wurden mit Kontertoren hart bestraft." "Man hat gemerkt, dass Oberlosa die beste Heimmannschaft in der Oberliga ist", sagte ZHC-Außenspieler Kevin Model. Der 25-Jährige war von 2015 bis 2017 beim SV aktiv und kennt daher die Oberlosaer Mannschaft. "Wir spielten wieder schlecht im Angriff und besaßen eine mangelnde Passqualität - nur unsere Torhüter waren okay", so Model.

Nach der Niederlage bleibt der ZHC Vorletzter, Oebisfelde auf Rang12 hat sechs Zähler mehr gesammelt. Erschwerend kommt bei Grubenlampe großes Verletzungspech hinzu. "Adam Krejcirik, Martin Vala und Tom Steudemann haben gespielt, obwohl sie nicht richtig fit waren. Ohne diese drei wären wir nur auf acht Feldspieler gekommen", sagte Co-Trainer Schmidt, der erneut den erkrankten Chefcoach Tonci Druskovic vertrat. (rr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...