Turnier fürs Miteinander

Fußball: Lichtensteiner haben Spaß beim Kräftemessen

Lichtenstein.

Mit der 2. Auflage des vereinsinternen Hallenfußballturniers ist der Abteilungsleiter des SSV Fortschritt Lichtenstein zufrieden. "Es war erneut eine absolut gelungene Veranstaltung", so Michael Frenzel.

Die Altersspanne der Teilnehmer reichte von 5 bis 75 Jahren, die im Verein von den F-Junioren bis zu den Alten Herren aktiv sind. Unter anderem schnürte sich Sebastian Helbig am Sonntag im Sportzentrum Lichtenstein die Schuhe. Der 41-Jährige spielte in seiner Karriere für Energie Cottbus, Bayer Leverkusen und 1. FC Köln in der 1. Bundesliga. Auch seine aktuellen Teamkameraden Rico Bär und Dominik Weis spielten mit. In der aktuellen Landesklasse-Saison erzielten die beiden Torjäger jeweils zehn Treffer.

Per Losverfahren wurden die altersgemischten Teams zu Beginn des Turniers ausgelost. Insgesamt acht Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Nach torreichen Spielen und teils deutlichen Ergebnissen in der Vorrunden boten die folgenden Ausscheidungs- und Platzierungsspiele große Spannung. Sämtliche Begegnungen wurden erst im Neunmeterschießen entschieden. Zum Turniersieger krönte sich letztlich das Team Rookies, das im Finale die Tiefflieger besiegte.

Ziel der Veranstaltung war es, den Nachwuchs und das Miteinander im Verein zu fördern, so Frenzel. Auch im nächsten Jahr ist das Turnier laut dem Abteilungsleiter ein fester Bestandteil im Kalender des SSV Lichtenstein. (ord)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...