U-17-Team tritt erstmals vor eigenem Publikum an

Floorball: Zwei Spiele für den UV Zwigge - Männer auswärts gefordert

Zwickau.

Die U-17-Floorballer des Universitätshockeyvereins (UV) Zwigge 07 bestreiten am Samstag ihre ersten Heimspiele der aktuellen Regionalligasaison. "Mit den ersten beiden Spieltagen sind wir sehr zufrieden. Jetzt freuen wir uns, dass wir vor eigener Kulisse auflaufen dürfen und der Sportart eine Plattform bieten können", sagt Jugendleiter Oliver Weinmann. Schon längst ist Floorball keine Trendsportart mehr. Jüngst wurde sogar diskutiert, ob sie bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris zum Programm gehören soll. Bislang wird das vom Internationalen Olympischen Komitee abgelehnt. Doch das Interesse an Floorball steigt - das merkt auch der UV Zwigge. "Mit zwölf Spielern stehen wir besser da als zu Saisonbeginn gedacht. Dennoch wünschen wir uns, dass sich in Zukunft mehr Floorballvereine gründen. Im Moment gibt es in allen großen sächsischen Städten nur einen Verein. Konkurrenz in der eigenen Stadt tut aber gut", sagt Weinmann.

Die Zwickauer sind aktuell Tabellenvierter und empfangen am Samstag ab 10 Uhr in der Sporthalle des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums die Igels Dresden und die Bautzen Bears. Gegen letzteres Team hat Zwickau Ende November in Markranstädt 2:10 verloren. Vor eigenem Publikum soll die Revanche gelingen. "Wir waren mit Bautzen über weite Strecken des Spiels auf Augenhöhe und konnten gut mithalten. Diesmal soll es mindestens ein Unentschieden werden", so Weinmann. Gegen die Dresdner hat die U 17 bislang noch nicht gespielt. "Die Igels sind eine Mannschaft, die sich die Jugendspieler regelrecht hochzüchten", sagt Oliver Weinmann.

Gefordert ist am Samstag auch das Männerteam der Zwickauer. Der Tabellendritte trifft auswärts in Döbeln auf den Vierten Dessau sowie den Fünften Markranstädt. (erbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...