Ultralauf - Größte Talsperre des Landes umrundet

Glauchau.

Beim ersten Bleiloch-Ultratrail über 85,4 Kilometer mit gut 2400 Höhenmetern hat der Glauchauer Marco Locke einen guten Tag erwischt. Der Athlet des ESV Lok Zwickau teilte sich das Rennen um die größte deutsche Talsperre klug ein und arbeitete sich ab Kilometer 50 langsam nach vorn. So lief er nach 10:06:58 Stunden ins Ziel. Das bedeutete Platz 14 von insgesamt 80 Startern und Rang 4 in der Altersklasse M 35. Andreas Krause vom SV Vorwärts Zwickau bewältigte den langen Kanten, der anlässlich des 15. Bleilochlaufes zum ersten Mal ausgeschrieben war, in 12:20:51 Stunden. Damit war er Elfter der M35 und 38. im Gesamtklassement. Für seinen Bruder und Vereinskameraden Daniel Giller war nach einem Sturz nach der Hälfte der Strecke Schluss. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...