VfB Empor holt Verteidiger mit Profi-Erfahrung

Fußball-Landesklasse: Pierre le Beau wechselt von Meuselwitz nach Glauchau - SPERRFRIST ONLINE 20 Uhr

Glauchau.

Über einen prominenten Neuzugang freut sich der VfB Empor Glauchau: Abwehrspieler Pierre le Beau wird in der neuen Landesklasse-Saison für die Muldestädter auflaufen. Der 33-Jährige bringt Profi-Erfahrungen von seinen Stationen beim Chemnitzer FC und beim FC Erzgebirge Aue mit. Der Vorstand des VfB Empor informierte am Dienstagabend über die Verpflichtung. Auf der Facebook-Seite wurde Pierre le Beau als "prominentester und gleichzeitig klangvollster Sommertransfer" bezeichnet. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die Defensivprobleme, die es in der abgelaufenen Saison in der Landesliga gab, als der VfB Empor die meisten Gegentore kassierte.

Der 1,86 Meter große Verteidiger bringt unter anderem die Erfahrung aus 53 Partien in der 2. Bundesliga, 69 Spielen in der 3. Liga und 130 Einsätzen in der Regionalliga mit. Seine Fußballkarriere begann Pierre leBeau in seiner Heimatstadt - beim VfBFortuna Chemnitz und beim Chemnitzer FC. 2000 folgte der Wechsel zum FC Erzgebirge Aue, wo er den Sprung zu den Profis schaffte und sein Team mit dem Tor zum 2:1-Heimsieg gegen Braunschweig am 30. April 2010 zurück in die 2. Bundesliga schoss. Zu den weiteren Stationen gehören der Chemnitzer FC (2012 bis 2014), SSV Markranstädt (2014 bis 2015) und zuletzt ZFC Meuselwitz (2015 bis 2019). "Unser Trainer Lutz Wienhold hat Pierre le Beau in einem langen Gespräch für den Wechsel nach Glauchau begeistert", sagt Patrick Jahn, Vorstandsmitglied des VfB Empor Glauchau, wie der Transfer zustande kam.

Zuvor hatten die Verantwortlichen bereits fünf weitere Neuzugänge präsentiert. Jahn: "Damit ist die Kaderplanung abgeschlossen. Nun gilt es, alle Neuverpflichtungen so gut und so schnell wie möglich ins bereits bestehende Teamgefüge zu integrieren, Abläufe einzustudieren und optimale Grundlagen im physischen Bereich zu schaffen." (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...