VfB Empor unterliegt beim Aufsteiger

Fußball-Landesklasse: Glauchauer liefern beim 0:2 gegen den FC Stollberg zerfahrene Partie

Glauchau.

Im Duell zweier Neulinge in der Fußball-Landesklasse-West hat Landesliga-Absteiger VfB Empor Glauchau am ersten Spieltag beim Aufsteiger aus der Erzgebirgsliga, dem FC Stollberg, mit 0:2 (0:0) verloren. In einer zerfahren Partie zeigten die Glauchauer dabei kein gutes Spiel.

Der Beginn in Stollberg gestaltete sich zunächst noch flott. Im Anschluss an einen Freistoß kam Pierre le Beau im Strafraum der Gastgeber zu Fall, aber der Schiedsrichter erkannte kein Foulspiel. In der Folgezeit ließ Stollberg die Glauchauer agieren, doch der letzte Pass der Gäste war meist zu ungenau. Chancen für die Gastgeber waren keine zu verzeichnen. Beim VfB Empor vergab Toby Ammon eine gute Chance, als er ein Anspiel von Christian Jäger zu ungenau annahm und dadurch Stollbergs Torwart Kenny Daniel Hoyer vor seinem Strafraum klären konnte (38.).

Nach der Pause hatte der VfB Empor die Führung auf dem Fuß. Christian Schade zielte aus gut 16 Metern zu ungenau und der Ball ging am Pfosten vorbei (62.). Auf der anderen Seite verlor Karl Unger einen weiten Abwurf von Torwart Tom Seyfarth. Stollberg schaltete schnell um und traf nach zwei einfachen Pässe in die Tiefe zur Führung.

Die Glauchauer kamen in der Schlussphase noch zu zwei guten Chancen. Erst köpfte Marvin Thiele fünf Meter vor dem Tor zu ungenau (85.), danach scheiterte Ammon am gut aufgelegten Stollberger Schlussmann (88.). In der 90. Minute machten die Gastgeber den Sack zu und trafen zum 2:0 Endstand. Der VfB Empor steht nun auf Rang 13 der Tabelle und trifft nächsten Sonntag zu Hause auf Fortuna Chemnitz. (luhi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...