VfB feiert trotz Pleite Klassenerhalt

Kegeln, 2. Liga: Fraureuth unterliegt beim Letzten

Fraureuth.

Die Kegler des VfB Eintracht Fraureuth haben am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga Nord beim Tabellenletzten KSVMechterstädt deutlich mit 5375:5600 Punkten verloren - und konnten dennoch jubeln. Da der Vorletzte SVGeraberg an dem Spieltag gleichfalls keine Punkte einfuhr, wird der VfB auch nächste Saison in der 2.Bundesliga mitmischen.

Auf der ergiebigen Anlage in Wutha-Farnroda, auf der die Thüringer ihre Heimspiele austragen, waren die Gäste zu keinem Zeitpunkt konkurrenzfähig. Sicherlich hatten die Gastgeber das Plus auf ihrer Seite, dass der Mechterstädter Norbert Graul mit 1020 getroffenen Kegeln einen Sahnetag erwischte. Für Fraureuth zeigte sich Armin Sonntag (Foto) erneut formverbessert und brachte 914 Zähler in die Wertung ein. Martin Weber musste sich mit einem Punkt weniger zufrieden geben. Ein Minus von 109Kegeln nach dem ersten Drittel war schon eine große Last, die das VfB-Team zu schleppen hatte. Christian Schumann schien mit einer 241er Anfangsbahn zur Wende blasen zu wollen. Doch konnte er dieses Niveau nicht halten und kam schließlich auf 843 Zähler. Alec Werler fand gar nicht erst ins Spiel und wurde durch Reiner Schumann ersetzt. Bei diesem lief es auch nicht viel besser, beide zusammen verbuchten 839Kegel. Da auch noch Tino Bindel für Mechterstädt 942 Treffer erzielte, ging es mit uneinholbaren 267 Holz Rückstand in die letzte Runde und für die Gäste nur noch um Ergebniskosmetik.

Willy Schumann blieb mit 893 Holz nur knapp unter der 900er- Marke. Diese knackte Benny Wiesenthal deutlich. Getragen von 352 Abräumern, fegte er 973 Kegel von der Platte und sorgte für das zweitbeste Resultat des Tages. Kapitän Armin Sonntag fand klare Worte: "Wir waren erneut nicht in der Lage, auf einer fallträchtigen Anlage bundesligareife Leistungen in allen Mannschaftsteilen abzuliefern. Daran müssen wir den Sommer über arbeiten, um kommende Saison bestehen zu können." (rsan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...