VfL: Acht Zugänge für das Projekt Klassenerhalt

Fußball-Oberliga: Bei Hohenstein-Ernstthal hat sich personell viel getan

Hohenstein-Ernstthal.

Mit vielen neuen Gesichtern im Team ist der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal am Montagabend in die Vorbereitung für die neue Saison in der Oberliga gestartet. Und die wird intensiv ausfallen. "Wir trainieren viermal pro Woche", sagte Trainer Steve Dieske, der nicht nur in Sachen Fitness einiges vorhat, sondern vor allem dafür sorgen muss, dass die Neulinge gut integriert werden. Denn die sind zahlreich. Als Torhüter stehen künftig Dominik Reissig (22 Jahre/zuletzt Bischofswerdaer FV 08) und Nicolas Kriebel (19/BSG Wismut Gera) im Kader. Sie ersetzen Pavel Petkov, der beim VfL umstritten war, und André Bernardini, der nur ein paar Wochen in der Karl-May-Stadt weilte und dann wieder wechselte.

Bei den Feldspielern gibt es ebenfalls mehrere Abgänge. Offensivmann Roy Blankenburg, Zeki Özkan, Max Gehrmann und Sebastian Weiske hatten aus unterschiedlichen Gründen keine Perspektive beim VfL 05. "Leider können auch unsere beiden aus dem eigenen Nachwuchs entwickelten jungen Spieler Michael Neubert und Daniel Heinrich, die in der nächsten Saison beide auswärtig studieren, nicht für unseren Verein spielen. Hier hoffen wir auf eine baldige Rückkehr", nennt Vereinschef Heiko Fröhlich weitere Abgänge.

Ersetzt wurden sie durch junge Neuzugänge. Björn Trinks (20), der auch schon beim Meeraner SV aktiv war, kommt vom VfB Auerbach. Julius Grabs (19) wechselt von der BSG Wismut Gera, die sich freiwillig aus der Oberliga zurückzieht und somit erst möglich machte, dass der VfL 05 über die Relegation den Klassenerhalt noch schaffen konnte. Als Neuzugänge wurden zudem Felix Hennig (21) vom BSC Rapid Chemnitz, Colin Ullmann (19) aus der U 19 des FSV Zwickau sowie die 18-jährigen Paul-Luis Eckhardt und Philipp Sovago aus der U 19 des Chemnitzer FC vermeldet.

Trainer Steve Dieske bat zum Trainingsauftakt zu einer Laufeinheit inklusive Lauftest. "Ich will sehen, wo die Spieler stehen", sagte er. Viel Zeit zum Ausruhen hatten die Kicker zuvor nicht, denn es waren gerade einmal drei Wochen frei. Die Vorbereitung fällt mir vier Wochen ebenfalls eher kurz aus. "Wir müssen physisch auf jeden Fall eine Schippe drauflegen", betont Steve Dieske, der als Ziel den Klassenerhalt in der Oberliga ausgibt. Dafür will er bis Anfang August eine homogene Truppe formen und auch in Sachen Spielkonzept hier und da Neues einbringen. Keine Veränderung soll es in Hohenstein-Ernstthal in Sachen Kapitän geben. Kai Enold trägt die Kapitänsbinde weiter, sein Vertreter heißt auch in Zukunft Philipp Colditz. Beide sind nicht nur in Sachen Einsatzbereitschaft Stützen der Mannschaft, sondern waren in der Vorsaison mit jeweils sieben Treffern auch die beiden besten Torschützen, da von den etatmäßigen Stürmern zu wenig kam.

Die Oberliga-Saison beginnt für den VfL 05 am 3. August mit dem Auswärtsspiel in Krieschow. Zum ersten Heimspiel kommt am 18. August, 14 Uhr der Aufsteiger 1. FC Merseburg nach Hohenstein-Ernstthal. Das erste Testspiel steigt am Samstag, 11 Uhr beim Landesklasse-Team des ESV Lok Zwickau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...