Vorwärts toppt Ergebnis aus dem Vorjahr

Leichtathletik: SV-Staffeln holen dreimal Bronze

Zwickau.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Wurf-Mehrkampf und in den Lang-Staffelwettbewerben hat der SV Vorwärts Zwickau sein Vorjahresergebnis verbessert. Bei den Wettkämpfen im thüringischen Zella-Mehlis gab es für die Zwickauer Läufer dreimal Bronze. Im Vorjahr ergatterten die Vorwärts-Leichtathleten einmal Bronze in der 3-x-1000-m-Staffel der Altersklasse M 35. Auch damals wurde der Wettbewerb in Zella-Mehlis ausgetragen.

Gleich zwei Bronzemedaillengewinne gab es in diesem Jahr für die Zwickauer Teams der Altersklasse M 50. In der Besetzung Mike Hohmuth, Kai Bindenagel, Diethard Weichsel und Michael Müller gelang es der Staffel über 4-x-400-m, in einer Zeit von 4:56,33 Minuten, auf das Podest zu laufen. Dem großartigem Kampfgeist des Schlussläufers Kai Bindenagel in der 3-x-1000-m Staffel war es zu verdanken, dass es auch in dieser Disziplin zu einer Medaille reichte. Gemeinsam mit Mike Hohmuth und Diethard Weichsel wurde dieser Erfolg in einer Zeit von 11:14,48 Minuten kräftig bejubelt. Bemerkenswert dabei war vor allem, dass Michael Müller und Diethard Weichsel als Starter der Altersklasse M 60 in der niedrigeren Altersklasse zum Erfolg beitrugen.

Gut unterwegs waren auch die 4-x-400-m Läufer der Altersklasse M 40. Sie gewannen in einer Zeit von 4:13,69 Minuten Bronze. Die vier Ausdauerspezialisten Dirk Müller, Andre Kemptner, Ronny Heymann und Sören Trommer schlugen sich dabei äußerst achtbar. Sieger wurde die Staffel des LAC Essingen.

Ein weiteres Team des SV Vorwärts Zwickau blieb dagegen ohne Edelmetall. In der 3-x-1000-m Entscheidung gelang es dem Trio Ronny Heymann, Dirk Müller und Sören Trommer nicht, in den Kampf um die Medaillen einzugreifen. Nach einer soliden Vorstellung blieben die Uhren bei 9:25,41 Minuten stehen. Dies bedeutete in einem leistungsstarken Starterfeld den zehnten Platz. Mit drei Medaillengewinnen bei den deutschen Titelkämpfen gehörte der SV Vorwärts Zwickau zu den erfolgreichsten Vereinen Sachsens. (hali)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...