Werdauer trumpfen auf

Ringen: Bezirksmeisterschaften der E- und D-Jugend

Werdau.

Bei den Bezirksmeisterschaften der E- und D-Jugend im griechisch-römischen Stil, die am Wochenende in der Gymnasiumssporthalle in Werdau stattfanden, hat der Nachwuchs des AC 1897 Werdau besonders in der E-Jugend besser als erwartet abgeschnitten.

Thorben Uhlig, Scott Jugel und Alexander Ehrlich kämpften allesamt in der 28-kg-Klasse. Thorben Uhlig kam bis ins Finale, das er gegen Quentin Uhlig (Gelenau) verlor. Alexander Uhlig wurde Vierter, Scott Jugel Sechster. "Unsere drei Sportler erreichten bei ihren ersten Wettkampf eine hervorragende Platzierung", freute sich Übungsleiter Horst Hinze.

In der D-Jugend, wo alle Teilnehmer neben dem Ringkampf noch einen Vielseitigkeitswettbewerb zu bestreiten hatten, triumphierte John Kromm im 23-kg-Limit. Im Finale besiegte er Nik Junghans (Lugau) und holte sich auch Gold im Vielseitigkeitswettkampf. Raphael Rhone (31 kg) wurde Zweiter auf der Matte, nachdem er sein Finale gegen Willy Weiß (Aue) verlor. Im Vielseitigkeitswettbewerb holte er Gold. Zwei 2. Platze heimste Finn Gärtner (34 kg) ein. Nur dem Auer Emil Rau musste sich der Werdauer im Ringkampf geschlagen geben. Punktgleich mit Finn Gärtner kam Arved Zierold in der Vielseitigkeitsüberprüfung der 34-kg-Klasse auf Platz 2, im Ringkampf wurde er Vierter. Im Vielseitigkeitswettbewerb holte zudem David Bär die Bronzemedaille. "Mit dem Abschneiden unserer Sportler sind wir sehr zufrieden", resümierte Horst Hinze. (dsg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...