Westsachsenliga sieht Duell zweier Auftaktsieger

Fußball: Steinpleis-Werdau erwartet am zweiten Spieltag Oberfrohna - Spitzenreiter Glauchau muss nach Mülsen

Zwickau.

Mit dem FC Sachsen Steinpleis-Werdau und dem TV Oberfrohna stehen sich am zweiten Spieltag der Fußball-Westsachsenliga zwei der sieben Sieger vom Saisonauftakt direkt gegenüber. Das Duell des amtierenden Vizemeisters mit dem Fünften der Vorsaison bezieht seine Spannung auch aus der Tatsache, dass sich beide Teams in der Vergangenheit stets enge Spiele lieferten. Im Mai 2019 gewann der FC Sachsen 2:1 in Oberfrohna. Und beim 4:2-Heimsieg in der Hinrunde fiel der Siegtreffer für Steinpleis-Werdau erst in der Nachspielzeit.

Der VfB Empor Glauchau II als erster Spitzenreiter der Saison muss sich nach dem 6:1-Auftakterfolg gegen Schönfels am Sonntag beim SV Mülsen St. Niclas behaupten. Die Platzherren haben seit 2013 nicht mehr gegen die Glauchauer Reserve gewonnen und werden alles daran setzen, diese Serie gegen den Aufsteiger zu beenden, um einen Fehlstart zu vermeiden.

Zur gleichen Zeit treffen mit dem SV Blau-Gelb Mülsen und der SpVgg Reinsdorf-Vielau der Vierte und der Erste der Vorsaison aufeinander. Das klingt nicht nach einem Spaziergang für den Kreismeister, der sich im letzten Gastspiel bei den Blau-Gelben im März 2019 erst nach einem Last-Minute-Tor zum 2:0 die drei Punkte sicherte.

Im einzigen Samstagsspiel des Wochenendes ist Aufsteiger Motor Thurm Gastgeber für den SV Planitz. Die in der Vorwoche beim 0:4 in Crossen etwas unter Wert geschlagenen Thurmer wollen dabei an die Heimstärke der Vorsaison (keine Niederlage) anknüpfen, um wie in der Westsachsenliga-Saison 2017/18 die Punkte im Heimspiel gegen Planitz (damals 1:0) zu behalten.

Der SV Waldenburg als dritter Neuling der Staffel ist im einzigen Aufeinandertreffen zweier Verlierer des ersten Spieltags beim FSV Limbach-Oberfrohna zu Gast. Spannung steckt aber auch in den beiden anderen Partien der zweiten Punktspielrunde. Mit der SG Schönfels und Traktor Neukirchen messen der Elfte und der Zwölfte aus der Vorsaison ihre Kräfte, wobei in den direkten Duellen damals jeweils der Gastgeber gewann. Der Meeraner SV II ist nach dem 1:3 in Oberfrohna gegen den TSV Crossen auf die ersten Punkte der Saison aus. ( tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...