ZHC belohnt sich nicht

Handball: Oberligist verliert letztes Saisonspiel 18:24

Apolda/Zwickau.

Die Handballer des ZHC Grubenlampe haben ihr letztes Spiel in der Mitteldeutschen Oberliga 2018/19 am Samstag bei der HSG Apolda mit 18:24 (11:15) verloren. Nach fünf Minuten lagen die Zwickauer 1:5 zurück und nach einer Viertelstunde 5:8. In der zweiten Halbzeit gab es die Zwischenstände 14:18 (40.) und 17:21 (50.). "Wir sind für eine ordentliche Leistung nicht belohnt worden. Wir haben zu viele Schwächen im Torabschluss gezeigt", sagte ZHC-Trainer Silvio Schmidt. "Es war ein verdienter Sieg für Apolda. Es gab keine einzige Führung für uns und zu viele technische Fehler", fügte der ZHC- Mannschaftsleiter Lutz Oder hinzu. Neben den Zwickauern steigen der HC Einheit Plauen und der SV Oebisfelde ab. Meister wurde die zweite Mannschaft des HC Elbflorenz. (rr)

ZHC: Schüller, Weihrauch; T. Koska (1), Schramm, Vala (4), Model (2/2), Wenzel, Kretzschmar (2), Sieczka, Kozubik (4), Musteata (4), Steudemann, Meyer (1).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...