ZHC braucht Glück zum Punktgewinn

Handball-Sachsenliga: Zwickau enttäuscht

Zwickau.

Nach einer enttäuschenden Leistung haben die Handballer des ZHC Grubenlampe am Samstag in der Sachsenliga zum ersten Mal einen Zähler liegen gelassen. Beim bisherigen Schlusslicht HSG Rottluff/Lok Chemnitz reichte es nur für ein 27:27 (13:13)-Unentschieden. Fast im gesamten Spiel liefen die Zwickauer einem Rückstand hinterher. "Es war ein schlechter Auftritt. Wir haben Glück gehabt, einen Punkt zu entführen", sagt ZHC-Trainer Frank Knape.

Auf Zwickauer Seite fiel der erfahrene Keeper Steffen Schüller (Grippe) aus. An Ersatzmann Maximilian Kropp lag es aber nicht, dass nur ein Punkt heraussprang. "Wir standen in der Abwehr nicht sicher genug und haben einige Fehler gemacht, die zu vermeidbaren Toren geführt haben. Im Angriff nutzten wir unsere Chancen nicht", sagt ZHC-Mannschaftsleiter Lutz Oder.

In der zweiten Hälfte erhielt der Zwickauer Borjan Madzovski die neu eingeführte rot-blaue Karte und ist damit für mindestens zwei Spiele gesperrt. Wenige Sekunden vor dem Ende führte der ZHC nach einem Treffer von Adam Krejcirik mit 27:26. Für das letzte Foul der Zwickauer gab es aber noch einen Siebenmeter, den die Chemnitzer zum Ausgleich verwandelten. Mit 7:1 Punkten ist der ZHC Grubenlampe weiter Tabellenzweiter. (rr)

StatistikZHC: Kropp; Madzovski (3), T. Koska (1), Kretzschmar (1), Krejcirik (9), Heidrich, Arsene, Cosic (8), Musteata (2), Pflug, Miskovic (3), Heinrich, Söhndel, Wenzel

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.