Zum Gewinnen verdammt

Nach einem sieglosen Jahr in der 1. Bundesliga kommen die Rödertalbienen wieder zum Sachsenderby nach Neuplanitz. Trotz des personellen Aderlasses ist der Absteiger gut in die neue Saison gestartet.

Zwickau.

Auch die Leckermäuler unter den Zwickauer Handballanhängern können am Sonnabend auf eins gern verzichten: Bienenstich(e). Sie wissen nur zu genau, dass die Rödertalbienen dem BSV Sachsen bei ihren letzten beiden Gastspielen an der Dortmunder Straße jeweils zwei Punkte abgeknöpft haben. Das soll diesmal verhindert werden.

Von der Papierform her ist der Tabellenzehnte Zwickau (5:9 Punkte) gegen den auf Platz 6 rangierenden Erstliga-Absteiger HC Rödertal (8:6) zwar nur Außenseiter, nach zuletzt vier sieglosen Punktspielen in Folge aber zum Gewinnen verdammt.

Rüdiger Bones erwartet bei den Gästen eine kompakte Abwehr mit einer starken Torhüterin und einem guten Innenblock. "Im Angriff spielen sie sehr konsequent und machen relativ wenig Fehler", hat der BSV-Trainer aus der Videoanalyse erkannt. Erfolgreichste HCR-Torjägerinnen sind Brigita Ivanauskaite (28) und Egle Alesiunaite (27/18).

"Wir wollen gar nicht so sehr auf den Gegner gucken. Wir müssen die Sachen, die wir können, gut machen und in einer ordentlichen Qualität auf die Platte bringen", fordert Bones. "Wir müssen unsere Leistung abrufen, eine sehr gute Abwehr hinstellen und schnell nach vorn spielen." Will man nicht wie gegen Nürtingen früh ins Hintertreffen geraten und mühsam einem Rückstand hinterherlaufen, bedarf es jedoch einer besseren Chancenverwertung als vor drei Wochen. "Wir haben elf hundertprozentige Chancen in der ersten Halbzeit ausgelassen: fünfmal Pfosten, drei Siebenmeter verworfen und dreimal frei vom Kreis", nennt Bones die Ursache für die erste Heimniederlage der Saison.

In den bisherigen acht Zweitliga-Vergleichen beider Mannschaften verbuchte Zwickau je vier Siege und Niederlagen (199:197 Tore). Beim letzten Aufeinandertreffen behielt der BSV am 1. April 2017 in Großröhrsdorf mt 27:22 die Oberhand.

Anwurf: am Sonnabend, 17 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz. Geleitet wird das Spiel vom Schiedsrichterduo Susann Kruska (TuS Hellersdorf)/Sarah Lange (SV Adler Berlin). Zuvor stehen sich ab 14 Uhr in der Sachsenliga der Absteiger BSV Sachsen Zwickau II und der SC Markranstädt II gegenüber.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...