Zwei Teams spielen um den Aufstieg

Tennis: Senioren peilen Sprung in die 2. Liga an

Zwickau.

Ein Heimspiel von besonderer Bedeutung steht am Samstag ab 13 Uhr für die Herren-60-Tennisspieler des TC Sachsenring Zwickau an. Als amtierender sächsischer Landesmeister empfängt die Mannschaft zum Aufstiegsspiel in die Ostliga das Team aus Mecklenburg-Vorpommern, die HSG Greifswald. Die Ostliga ist für Seniorenmannschaften die zweithöchste im Deutschen Tennis Bund. In der Geschichte des Zwickauer Tennissports hat bisher nur eine Mannschaft ein derartiges Spiel bestritten, nämlich die Männer des 1. TC Zwickau. Sie schafften 2006 den Aufstieg in die damalige Regionalliga Ost. Die Ostliga gab es noch nicht.

Da nicht alle Landesmeister der Herren 60 aus den fünf neuen Bundesländern an den Aufstiegsspielen teilnehmen, gibt es für die Ostliga-Staffel A nur dieses eine Spiel. Dazu kommt: In den Senioren-Oberligen der ostdeutschen Tennisverbände werden die Punktspiele mit nur vier Spielern bestritten, aber zu den Aufstiegsspielen und in der Ostliga müssen dann sechs antreten. Für einige Mannschaften ist das ein Grund, um nicht in dieser Liga zu spielen. Nach intensiver Analyse der Punktspielergebnisse und Leistungsklassen der Greifswalder Spieler gehen die Zwickauer Oldies mit ihrem Heimvorteil im Rücken recht optimistisch in diesen Wettkampf. Einen weiteren spielerischen Vorteil haben die Sachsenringer mit Frank Gesellmann, der neuen Nummer 1, der kürzlich in der Altersklasse Herren 60 Ostdeutscher Meister wurde. "Obwohl wir auf den hinteren Spielerpositionen nicht optimal besetzt sind, ist die Mannschaft insgesamt gut aufgestellt und das Team hat in diesem wichtigem Match eine reelle Siegchance", sagte der Mannschaftskapitän Rolf Müller.

Die erste Männermannschaft des TC Sachsenring bestreitet ebenfalls am Samstag ihr erstes Aufstiegsspiel zu sächsischen Verbandsliga. Die Zwickauer müssen als Chemnitzer Bezirksmeister auswärts beim 1. TC Weinböhla, dem Dresdner Bezirksmeister, antreten. Da die Ostsachsen souverän den Meistertitel gewannen, wird es für die Muldestädter wohl ein schweres Spiel. (khz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...