Zweiter Anlauf soll im Februar starten

Zwickau.

Mit einem Vorlauf von drei bis vier Wochen bis zum ersten Punktspiel wollen die Rollstuhlbasketballer von RB Zwickau das Training für die ins neue Jahr verschobene Saison in der 2. Bundesliga aufnehmen. "Wir gehen im Moment davon aus, dass es Anfang Februar zu dem Thema eine Abstimmung mit und unter den Vereinen gibt", sagt die Zwickauer Pressesprecherin Yvonne Förster. Dabei spielt auch die Hoffnung mit, dass sich die Corona-Lage bis dahin soweit verbessert hat, dass wie geplant ab März Spiele über die Bühne gehen können. "Aktuell würden wir trotz eines bestätigten Hygienekonzepts sogar im Zweifel in den sauren Apfel beißen und die Spiele ohne Zuschauer austragen", erklärt Yvonne Förster. Ursprünglich sollte die Saison in der 2. Bundesliga am letzten Oktober-Wochenende starten. Wenige Tage zuvor fiel aufgrund der damals gerade wieder verschärften Corona-Verordnungen die Entscheidung, die Punktspiele komplett ins Frühjahr 2021 zu verlegen. (tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.