Zweitligist plant ab Ende März Training

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

RB Zwickau sieht sich für die am 17. April beginnende Saison in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga organisatorisch gut vorbereitet. Wie der Vereinschef und Trainer Marco Förster am Donnerstag bestätigte, wurden zusammen mit der Liga-Führung und der Stadtverwaltung alle Voraussetzungen erfüllt, um die Spiele (vorerst ohne Zuschauer) wie geplant austragen zu können. Marco Förster hat zudem für Ende März den Trainingsauftakt für seine Mannschaft ins Auge gefasst, möchte zunächst aber die Bund-Länder-Konferenz zur aktuellen Corona-Situation am 3. März abwarten. Danach soll es in einer weiteren Abstimmung mit dem Rathaus um Trainingszeiten und weitere Details gehen. Die als Spitzensport eingestufte 2. Bundesliga im Rollstuhlbasketball wird in diesem Jahr mit Teams aus Berlin, Köln, Essen, Ulm und Zwickau ausgespielt. Ähnlich wie in anderen Mannschaftssportarten werden die Spieler regelmäßig getestet. (tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.