Zwickau trifft in Oberlungwitzer Druckphase

Fußball-Landesklasse: OSV kassiert 2:3-Niederlage im Westsachsen-Derby - Lichtenstein verliert auswärts

Oberlungwitz.

Im Landesklasse-Derby musste sich der Oberlungwitzer SV dem ESV Lok Zwickau 2:3 (1:2) geschlagen geben. Die Gäste legten per Doppelschlag von David Günnel (4., 8.) früh vor. Oberlungwitz fand dennoch in die Partie und machte Druck, was mit dem Anschlusstreffer von Kai Wüstner (36.) belohnt wurde. Zwickau hatte vor und nach der Pause Chancen auf das dritte Tor, doch die Gastgeber waren spielerisch stark und drängten auf den Ausgleich. Den markierte Andreas Rottluff in der 62. Minute per Kopfball und hatte danach weitere Möglichkeiten. In dieser Druckphase erzielten die Gäste durch Steven Kretschmar in der 79. Minute das 2:3, nachdem der OSV vor 97 Zuschauern zwar alles für den Ausgleich gegeben hatte, die kämpferische Lok-Defensive aber nicht mehr überwinden konnte.

Die Elf von Fortschritt Lichtenstein verlor indes bei Merkur Oelsnitz mit 0:1 (0:0). Der Treffer des Tages fiel in der 55. Minute. Nach gut einer Stunde bot sich dem Fortschritt-Team die große Chance zum Ausgleich, doch Sebastian Helbig scheiterte vom Elfmeterpunkt am Oelsnitzer Keeper. Abgesagt wurde die Partie des Meeraner SV gegen Schneeberg. Grund: ein Coronafall bei den Gastgebern. (mpf/ms)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.