Zwickauerinnen geben Punkt nach 3:0-Führung ab

Fußball-Landesliga: Erneute Enttäuschung für den DFC - Remis gegen Johannstadt ist eine gefühlte Niederlage

Zwickau.

Die Fußballerinnen des DFC Westsachsen Zwickau haben in der Landesliga beim 3:3 gegen den SV Johannstadt eine sichere 3:0-Führung und damit wichtige Punkte im Kampf um den vierten Tabellenplatz verspielt. Die Zwickauerinnen begannen engagiert und spielten in der ersten Hälfte temporeich nach vorn. In der 15. Minute traf Sina Feuerer zur 1:0-Führung. Mit dem Vorsprung im Rücken wurde das Spiel des DFC sicherer, wobei die Gäste aus Dresden durch Konter immer wieder gefährlich blieben. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Luisa Klein für Zwickau zum wichtigen 2:0.

Mit dem schnellen dritten Tor nach dem Seitenwechsel, als Luisa Klein nach einem Freistoß von Eyleen Rymek per Kopf traf (54.), schien die Partie bereits entschieden. Doch Dresden kam durch Nachlässigkeiten der Zwickauerinnen wieder ins Spiel. Alina Vetter verkürzte in der 64. Minute auf 1:3 für die Gäste. Nach mehreren guten Zwickauer Chancen war es Anne Waldhauer, die den Anschlusstreffer für Dresden erzielte. Sie schloss zehn Minuten vor Schluss einen Alleingang auf die Zwickauer Torfrau erfolgreich ab.

Der DFC wollte den knappen Vorsprung über die Zeit bringen und versuchte mit schnellen Angriffen für Entlastung zu sorgen. Torgefahr kam dabei aber nicht auf. Stattdessen trafen die Gäste in der 87. Minute zum 3:3. Vroni Löwe erzielte nach einer Ecke den Endstand. Für die Westsächsinnen fühlt sich das Remis angesichts des Spielverlaufs und des Aufwandes wie eine Niederlage an und reiht sich in die Ergebnisse der letzten Wochen ein. (zjue)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...