Lungentransplantation bei Niki Lauda

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda musste sich einer Lungentransplantation unterziehen. Der Eingriff beim 69-jährigen Österreicher wurde am Donnerstag im AKH Wien durchgeführt. Das gab die Klinik in einer Stellungnahme bekannt.

"Die Transplantation wurde von Walter Klepetko, Leiter der Klinischen Abteilung für Thoraxchirurgie, und Konrad Hötzenecker erfolgreich durchgeführt", hieß es in der Mitteilung: "Wir bitten um Verständnis, dass die Familie keine öffentlichen Statements abgeben wird und ersuchen die Privatsphäre von Familie Lauda zu wahren."

Die OP bei Lauda musste wegen einer schweren Lungenerkrankung vorgenommen werden. Laut ORF befindet sich der Aufsichtsratschef des Mercedes-Werksteams in einem äußerst ernsten Zustand. Lauda, in der Motorsport-Königsklasse 1975, 1977 und 1984 Weltmeister, hatte sich in der Vergangenheit bereits zwei Nierentransplantationen unterzogen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...