Mannheim nach drittem Heimsieg gegen Berlin im Vorteil

Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim liegt nach seinem dritten Heimsieg im Play-off-Viertelfinale gegen die Eisbären Berlin wieder vorn. Das Team von Trainer Sean Simpson feierte vor 13.600 Zuschauern in der SAP-Arena einen mühsam erkämpften 3:1 (0:0, 0:0, 2:1)-Erfolg und führen in der Serie best of seven nunmehr mit 3:2. Die Adler können am Sonntag in Spiel sechs (13.45 Uhr) mit einem Sieg in der deutschen Hauptstadt ins Halbfinale einziehen.

Nach zwei torlosen Dritteln sorgte ein Doppelschlag im Schlussabschnitt für die Vorentscheidung. Luke Adam traf in der 46. Minute mit seinem 16. Saisontor zur 1:0-Führung, Garrett Festerling erhöhte vier Minuten später auf 2:0 für den favorisierten Hauptrundenzweiten. Für die Eisbären, die erst über den Umweg Pre-Play-offs ins Viertelfinale eingezogen waren, verkürzte Julian Talbot (54.). Doch Carlo Colaiacovo (60.) machte mit dem 3:1 alles klar für Mannheim.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...