Marvin Friedrich wechselt von Union nach Mönchengladbach

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Berlin.

Abwehrspieler Marvin Friedrich wechselt mit sofortiger Wirkung von Union Berlin zu Borussia Mönchengladbach. Der 26-Jährige erhält bei der Borussia einen Vertrag bis zum Sommer 2026, teilten beide Clubs mit.

Friedrich, den Gladbachs Sportchef Max Eberl als «einen der besten deutschen Abwehrspieler der Liga» bezeichnete, soll bereits am Mittwoch am Niederrhein trainieren und könnte schon am 15. Januar (18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen spielen. Friedrich hatte bereits beim Training der Köpenicker gefehlt und den Medizincheck bei der Borussia absolviert.

In Mönchengladbach soll der U19-Europameister von 2014 offenbar Nationalspieler Matthias Ginter ersetzen, der die Borussia spätestens im Sommer verlässt. Ginter hatte angekündigt, die Gladbacher im Sommer nach dann fünf Jahren ablösefrei zu verlassen. Friedrichs Vertrag in Berlin lief ebenfalls noch bis zum Sommer. Auch andere Clubs sollen an dem 1,92 Meter großen Spieler interessiert gewesen sein. Wie viel die Borussen für Friedrich an Ablöse bezahlen, ist unklar. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren