Xhaka: Keine OP nach Knieverletzung - Drei Monate Pause

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Berlin (dpa) - Der ehemalige Bundesligaspieler Granit Xhaka hat sich eine «erhebliche» Innenbandverletzung im rechten Knie zugezogen und fällt bis zu drei Monate aus. Das teilte der englische Premier-League-Club FC Arsenal mit.

Nach eingehenden Untersuchungen muss der Kapitän der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft aber nicht operiert werden, hieß es weiter. Xhaka war im Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur nach einem Zweikampf mit Lucas Moura verletzt ausgewechselt worden. Damit fehlt der 29-Jährige nicht nur den Londonern langfristiger, sondern auch den Eidgenossen in der entscheidenden Phase der WM-Qualifikation mit den letzten vier Spielen im Oktober und November gegen Nordirland, Litauen, Italien und Bulgarien. Xhaka hatte bereits die letzten Spiele wegen einer Corona-Infektion verpasst.

Der Schweizer Nationaltrainer Murat Yakin muss neben Xhaka für die kommenden zwei WM-Qualifikationspartien auch auf den früheren Frankfurter Haris Seferovic verzichten. Der Stürmer von Benfica Lissabon erlitt nach Medienberichten erneut an einem Muskelfaserriss in der linken Wade.