Meister Flensburg startet mit Sieg in die neue Saison

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat die Pleite im Supercup erfolgreich abgehakt und seine Mission Titelverteidigung in der Bundesliga mit einem Auswärtssieg begonnen. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla kam bei GWD Minden zu einem 31:28 (18:15)-Erfolg. Am vergangenen Mittwoch hatte die SG den ersten Titel der Saison verpasst und in Düsseldorf das Duell um den Supercup gegen Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen mit 26:33 deutlich verloren.

In Halbzeit eins in Minden hatten die Flensburger eine kurze Schwächephase, die der Gastgeber zu einer Vier-Tore-Führung (11:7) nutzte. Doch die Gäste kamen gut zurück und lagen bei Halbzeit mit drei Treffern vorn. Nach der Pause hielt GWD lange gut mit, Flensburg brachte den ersten Sieg jedoch mit Routine über die Zeit.

Die SG steht für Ex-Weltmeister Holger Glandorf, der gegen Minden mit neun Toren herausragender Werfer war, vor einer "harten Saison". Der Schnitt in der Mannschaft mit sechs Abgängen, darunter einige Leistungsträger, sei "sehr radikal" gewesen, hatte der Routinier im Vorfeld der Partie erklärt. Den erneuten Titel hält er aber dennoch für möglich. "Wenn wir die Chance bekommen sollten, dann werden wir sie nutzen", sagte Glandorf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...