Moto2: Schrötter scheidet in Führung liegend aus

Marcel Schrötter (Vilgertshofen) ist beim Moto2-Rennen in Mugello/Italien in Führung liegend nach wenigen Metern ausgeschieden. Der 25-Jährige, der von Rang zwei gestartet war, zog auf seiner Kalex schnell an Pole-Setter Mattia Pasini (Italien/Kalex) vorbei und führte das Rennen nach der ersten Kurve an. Dann aber rutschte Schrötter in der zweiten Kurve weg, stürzte und musste die Hoffnungen auf seine erste Podiumsplatzierung begraben.

"Mir ist kein einziger Sturz das ganze Wochenende passiert - und dann so etwas Blödes. Ich weiß nicht, ob ich zu viel wollte", sagte Schrötter bei Eurosport: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist bitter, es ist so enttäuschend."

Den Sieg in einem turbulenten Rennen mit zahlreichen weiteren Stürzen sicherte sich überraschend Miguel Oliveira (Portugal/KTM), der von Platz elf gestartet war. Lorenzo Baldassarri (Italien) und Joan Mir (Spanien) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

In der Gesamtwertung führt Francesco Bagnaia (Italien/alle Kalex) mit 111 Punkten vor Oliveira (98) und Baldassarri (84). Schrötter ist mit 37 Punkten Neunter.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...