MotoGP: Bradl bei Dovizioso-Sieg gestürzt

Stefan Bradl erlebte in Misano eine Enttäuschung

Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat bei seinem dritten Saisoneinsatz in der MotoGP eine Enttäuschung erlebt. Der mit einer Honda-Wildcard startende Zahlinger stürzte beim Großen Preis von San Marino in Misano am Sonntag und verpasste die Punkteränge.

Für den dritten Ducati-Sieg nacheinander sorgte der Italiener Andrea Dovizioso, der sich vor Weltmeister Marc Marquez (Spanien) und dem Briten Cal Crutchlow (beide Honda) durchsetzte. Marquez baute seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Bradl war beim Großen Preis von Deutschland 16. geworden, in Brünn/Tschechien stürzte Bradl (28) und schied in der ersten Runde aus.

0Kommentare Kommentar schreiben