Nach Aus bei der DESG: Neuer Job für Ex-Bundestrainer van Veen

Jan van Veen hat nach seinem Rücktritt als deutscher Eisschnelllauf-Bundestrainer bereits einen neuen Job gefunden. Der Niederländer wird beim olympischen Sportbund seines Heimatlandes (NOC*NSF) Leistungssportmanager im "High Performance Team". Dies gab NOC*NSF-Sportdirektor Maurits Hendriks bekannt.

Van Veen hatte nach dem Olympia-Debakel von Pyeongchang erklärt, dass er seinen im Mai auslaufenden Vertrag bei der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) nicht verlängern werde. Kurze Zeit später wurde bekannt, dass auch Sportdirektor Robert Bartko seinen Abschied Ende März angekündigt hat.

Bartko ist wohl als Referent für Sportförderung/Sportsponsoring beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin im Gespräch.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...