Nach Schock um Autounfall: Schäfer holt Bronze

Trotz der Aufregung um den Autounfall ihrer Teamkolleginnen hat Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer bei der Heim-EM in Berlin im Siebenkampf Bronze gewonnen. Die 26-Jährige aus Frankfurt kam am Ende auf 6602 Punkte und bescherte der deutschen Mannschaft bei der EM die zehnte Medaille.

Europameisterin wurde Olympiasiegerin und Weltmeisterin Nafissatou Thiam aus Belgien mit Weltjahresbestleistung (6816), Silber ging an die Britin Katarina Johnson-Thompson mit persönlicher Bestleistung (6759).

Zuvor hatte der Autounfall von EM-Debütantin Louisa Grauvogel (Saarbrücken) und Mareike Arndt (Leverkusen) für einen Schreck im deutschen Team gesorgt. Beide Siebenkämpferinnen wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht und konnten den Wettkampf nicht fortsetzen. Grauvogel konnte die Klinik am frühen Abend wieder verlassen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...