Nächste Dopingsperre für Motorrad-Pilot West

Der australische Motorrad-Pilot Anthony West ist zum zweiten Mal in seiner Karriere wegen Dopings gesperrt worden. Der 37-Jährige, der in dieser Saison in der Supersport-WM an den Start ging, wurde vom Weltverband FIM vorläufig auf unbestimmte Zeit aus dem Verkehr gezogen.

West wurde bereits 2012 für 18 Monate gesperrt, in einer Dopingprobe war Methylhexanamin nachgewiesen worden. Jetzt wurde bei einem Test nach dem Großen Preis von San Marino in Misano vom 8. Juli ein verbotenes Stimulanzmittel gefunden. Um welche Substanz es sich handelt, gab die FIM nicht bekannt. West kann eine Öffnung der B-Probe beantragen.

Der Routinier ist seit seinem WM-Debüt 1998 unter anderem in der 125er-, 250er-, Moto2- und MotoGP-Klasse angetreten. West fuhr auch für das deutsche MZ-Team. In der Supersport-WM war der viermalige Grand-Prix-Sieger zuletzt auf einer Kawasaki für sein eigenes Team EAB Antwest unterwegs.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...