Nationalspieler Baku favorisiert A-Elf statt U21

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wolfsburg (dpa) - Jung-Nationalspieler Ridle Baku würde lieber als Ersatzspieler der A-Elf zur Fußball-Europameisterschaft als zur U21-EM fahren.

«Also für mich persönlich ist es so, dass ich mit den Besten spielen möchte, und deshalb würde ich die A-Nationalmannschaft wählen. Die Bank würde ich in Kauf nehmen», sagte Baku beim Instagram-Format «Split It!» von «Sport1».

Der 23-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg führte die U21 als Leistungsträger durch die EM-Vorrunde und steht mit der Mannschaft von Stefan Kuntz im Viertelfinale. Allerdings überschneidet sich der zweite Teil der U21-EM (31. Mai bis 6. Juni) mit der Vorbereitung der Nationalmannschaft von Joachim Löw, die am 15. Juni mit der Partie gegen Frankreich ins EM-Turnier starten wird.

«Ich hoffe, die EM mit der A-Nationalmannschaft spielen zu können. Das wäre ein Traum, der in Erfüllung gehen würde», sagte Baku. Mit sechs Treffern und fünf Vorlagen gehört der Außenbahnspieler zu den positiven Überraschungen der Bundesliga-Saison. Im November 2020 debütierte er für die A-Elf beim 1:0-Erfolg gegen Tschechien.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.